donum vitaes „Geburt“


donum vitae (lateinisch: „Geschenk des Lebens“) entstand als Protestreaktion engagierter Christen auf eine Entscheidung der katholischen Amtskirche zum Thema Schwangerschaftsabbruch.
Am 1. Januar 1996 trat ein geänderter § 218 des Strafgesetzbuches zum Schwangerschaftsabbruch in Kraft, der die bis dahin geltende „Fristenlösung“ der neuen Bundesländer sowie die „Indikationslösung“ der alten Bundesländer ablöste. Nach der neuen Regelung ist der Schwangerschaftsabbruch in Deutschland grundsätzlich rechtswidrig, in einer Reihe von Ausnahmefällen jedoch zulässig, u. a., wenn

  • der Schwangerschaftsabbruch innerhalb von 12 Wochen nach der Empfängnis von einem Arzt vorgenommen wird,
  • die schwangere Frau den Abbruch verlangt,
  • sie dem Arzt durch die Bescheinigung einer anerkannten Beratungsstelle eine mindestens 3 Tage zurückliegende Schwangerschaftskonfliktberatung nachgewiesen hat.

Diese Beratungsregelung war das gemeinsame Ergebnis intensiver und langer Diskussionen in der Öffentlichkeit und in den Fraktionen des Bundestages, unter maßgeblicher Beteiligung der katholischen Kirche.

Die von den jeweiligen Bundesländern anerkannten Beratungsstellen wurden zunächst – neben pro familia – auch von den Institutionen der Katholischen Kirche Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) und Caritas unterhalten. Die Ausstellung der Beratungsscheine wurde den katholischen Einrichtungen jedoch von Papst Johannes Paul II wieder untersagt. Durch dieses Verbot verloren die katholischen Beratungsstellen die staatliche Anerkennung, da sie ihrem gesetzlichen Auftrag nicht mehr nachkommen konnten.

donum vitae wurde darauf hin Ende 1999 von engagierten Christen, die diese Entscheidung des Papstes nicht mittragen wollten, mit dem Ziel gegründet, das fehlende Angebot seitens der katholischen Kirche durch eigene Beratungsstellen zu kompensieren

donum vitae unterhält heute über 180 Beratungsstellen in Deutschland (davon 55 in Nordrhein Westfalen) und berät jährlich über 40.000 Frauen.

donum vitae
Recklinghausen
Reitzensteinstr. 8
Anfahrt

Schrift verkleinern / vergrößern
(c) Typoliner Media GmbH